Direkt zum Inhalt springen
zum Inhalt

Deutsch als Zweitsprache (DaZ)

Ziele des Unterrichts für Deutsch als Zweitsprache

Die Sprache ist der wichtigste Bestandteil einer erfolgreichen Integration. Die Kinder lernen, sich im Schulalltag zurechtzufinden und soziale Kontakte zu knüpfen. Die fremdsprachigen Kinder bekommen im Kindergarten 2 Jahre und nach dem Schuleintritt noch weitere 2 – 3 Jahre Deutschunterricht. Im Kindergarten wird spielerisch und später mit einem Lehrmittel an einem guten Alltagswortschatz gearbeitet. In der Schule kommen grammatische Themen und die Arbeit an der Rechtschreibung dazu. Die Kinder werden motiviert, die deutsche Sprache in möglichst vielen Situationen auszuprobieren und anzuwenden. Dies ermöglicht den Kindern einen lustvollen Spracherwerb in ihrer Zweitsprache.

Es ist immer wieder erstaunlich und freut uns Lehrpersonen sehr, wie unbeschwert, motiviert und erfolgreich die Kinder in einer relativ kurzen Zeit Deutsch lernen. Es ist eine besondere und erfüllende Aufgabe, diese Kinder auf ihrem Weg zur Integration begleiten zu dürfen.

Nicole Stäheli und Marianne Rauber, Fachlehrpersonen für Deutsch als Zweitsprache