Direkt zum Inhalt springen
zum Inhalt

Schularzt

Die Schulärztinnen und Schulärzte des Kantons Aargau unterstützen die Schulen bei der Gesundheitsförderung und Prävention. Sie führen bei den Kindern und Jugendlichen die schulärztlichen Vorsorgeuntersuchungen durch und beraten Schulbehörden, Schulleitungen und Lehrpersonen. Während der Schulzeit sind zwei obligatorische schulärztliche Untersuchungen vorgesehen:

  • Die Einschulungsuntersuchung im Kindergarten (oder in der 1. Klasse). Der Schwerpunkt dieser Untersuchung liegt beim Erfassen von schulrelevanten Beeinträchtigungen.
  • Die Entlassungsuntersuchung in der 8. oder 9. Klasse. Diese Untersuchung beinhaltet hauptsächlich ein Beratungsgespräch.

Auf Wunsch der Eltern kann dieUntersuchung auch bei einer privaten Ärztin oder bei einem privaten Arzterfolgen. Die Eltern werden von der Schulleitung rund zwei Monate vor demgeplanten Untersuchungstermin schriftlich über diese Möglichkeit und das entsprechende Vorgehen informiert.

Die Untersuchung bei der Schulärztin oder dem Schularzt ist für die Eltern kostenlos, die Kosten werden von der Gemeinde übernommen. Die private Untersuchung geht auf Kosten der Eltern.

Impfungen
Für die Impfungen in den Schulen ist der Impfdienst der Lungenliga Aargau in Zusammenarbeit mit den Schulärztinnen und Schulärzten zuständig.